Suche

Bogenwochenende in Kirchberg/Tirol, Tag 2 "BSC Final Target in Oberndorf"

Aktualisiert: 5. Okt.

Der nächste Morgen holt uns zurück in die Realität. Sonnenschein - Fehlanzeige!

Also bleibt nur die Hoffnung, dass wenigstens der Traum vom wunderschönen Parcours des BSC Final Target in Erfüllung geht.


Wir frühstücken und machen uns gestärkt auf den Weg. Etwa 20 Minuten Fahrzeit bringen uns zum Parkplatz Linderbrandweg 4, Oberndorf. Schon unterwegs haben wir immer wieder einen Blick auf den Wilden Kaiser. Ein imposantes Gebirge, ein Ziel für Bergsteiger, Kletterer und Wanderer. Am Parkplatz angekommen präsentiert er sich uns in seiner ganzen Größe.

Etwa 5 bis 10 Minuten Fußweg führen uns zum Start des Parcours. Kaum haben wir uns im Parcoursbuch eingetragen, unseren Obulus entrichtet und die ersten Pfeile am Einschießplatz fliegen lassen, beginnt auch gleichzeitig mit unserem Start auf dem Parcours der Beginn des Regens, der uns den ganzen Tag in mehr oder minderer Stärke begleiten sollte.


Aber schon nach den ersten Schritten und Metern ist das Wetter total uninteressant.


Der Parcours ist so liebevoll und in Details gestaltet, dass wir sofort gefangen sind von dieser "Märchenwaldatmosphäre". Märchenwaldatmosphäre - dieses Wort fällt immer wieder im Laufe des Tages. Der Boden ist weich und gibt bei jedem Schritt nach, als wenn man auf einem dicken Teppich geht. Die Holzbohlen, die an manchen Stellen den Weg über kleine Rinnsale sichern, sind mit rutschfester Pappe ausgestattet, so dass man nicht auf dem nassen Holz ins Gleiten gerät. Überhaupt sind die Wege und alle Stationen bestens markiert. Man kann sich eigentlich überhaupt nicht verlaufen.


Die Figuren sind in kleinen Gruppen zusammengestellt und vermitteln den Eindruck, dass sie sich gleich bewegen. Die Distanzen sind abwechslungsreich. Es gibt Bergauf- und Bergabschüsse. Für jedes Niveau wird es nicht langweilig. Jede Station hat einen extra Abschusspflock für Kinder, der mit kleinen Figuren dekoriert ist. Manches Mal sind auch Tiergruppen nur zur Dekoration im Gelände platziert.


Nach dem halben Weg lädt ein Labeplatz - ausgestattet mit allem was das Herz begehrt - zum Verweilen ein. Selbst an die 4-beinigen Parcoursgänger ist gedacht und eine Wasserschale vorhanden.


Nach gut 4 Stunden haben wir unsere Runde beendet und kommen zum Parkplatz zurück.


Dieser Parcours ist wirklich traumhaft. Wenn dann noch die Sonne scheint, unvorstellbar.



Hier die Reaktion vom BSC Final Target. Danke!




111 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen