Suche

Jagdrunde in Eichenberg (A)

Sonntag mit Sonntagswetter - nach 3 Regentagen scheint die Sonne wieder und wir machen uns mit Freunden auf den Weg nach Eichenberg in Vorarlberg. Eichenberg ist eine kleine Gemeinde am Pfändermassiv nahe Bregenz. Von Lochau aus führt eine schmale kurvenreiche Strecke direkt in die Höhe. Bei der Kirche in Eichenberg findet sich ein Parkplatz und von dort sind es nur ein paar hundert Meter Fußweg bis zum Parcours, der aus drei unterschiedlichen von einander unabhängigen Runden besteht. Die Eintrittskarten für den Parcours bekommt man beim Hotel Schönblick, Hotel Sonnenhof oder beim Gasthaus Krone.

Wie man schon auf der Website des Parcours https://www.eichenberg-bodensee.at/Freizeit_Tourismus/Sportregion/Bogenparcours lesen kann, ist gutes Schuhwerk unbedingt notwendig. Die Wegführung ist gut und an besonders kniffligen Stellen auch noch zusätzlich abgesichert. Trotzdem sollte man keinen „Sonntagsspaziergang“ erwarten, sondern sich darauf einstellen, dass Trittsicherheit und Kondition eine notwendige Voraussetzung für die Begehung des Parcours sind ...


... Besonders die Runde 2 hat uns an diesem Tag schon etwas abverlangt. Dazu hatten die Regenfluten der vergangenen Tage schon einiges beigetragen und die notwendigen Bachquerungen noch mit zusätzlichen Hindernissen ausgestattet. Stellenweise ist es abenteuerlich. Aber die schwierigsten Passagen sind gut gesichert. Trotzdem hat man so richtig das Gefühl, durch die unberührte Wildnis zu streifen.

Insgesamt sind die Ziele auf dem gesamten Parcours so aufgebaut, dass auch an die Treffsicherheit einige Anforderungen gestellt werden. Die kniffligen Schusspositionen, Bergauf- und Bergabschüsse sind nicht so einfach. Auch das Pfeileziehen ist nicht einfach. Stellenweise muss man ganz schön kraxeln um zu den Zielfiguren zu gelangen. Hierbei entlasten uns unsere beiden Jagdgefährten ganz besonders. Eine gute Positionierung der 3D-Ziele verhindert jedoch Pfeilverluste und macht manchmal sogar Backstopps überflüssig.

Nach einer kleinen Vesperpause machen wir heute nach der Runde 3 nur noch Runde 2; Runde 1 heben wir uns für den nächsten Besuch auf. Für heute beenden wir unsere Jagdrunde mit einer Einkehr beim Gasthof Krone und lassen es uns gut schmecken.

Es war ein wunderschöner Tag.

Herzlichen Dank unseren Jagdführern Bettina und Klaus.

79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen